- Binismus -

- Praxis - Bildung -

Alles, was ein Mensch im Laufe seines Lebens erlebt und kennen lernt gehört zu seiner Bildung, weil es ihn bildet, also das subjektive Bild schafft, welches der Mensch hat und was ihn, sein Denken und Handeln ausmacht.
Unabhängig davon, wie der einzelne Mensch sich selbst betrachtet oder andere ihn betrachten.
Sicherlich ist eine schulische Bildung ein gutes Fundament aber halt eben nicht alles.
Dasselbe gilt auch für die berufliche Bildung. Jedoch sind die Werte einer schulischen, beruflichen und persönlichen Bildung von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen abhängig, denen der einzelne Mensch ausgesetzt ist, wie auch von seiner körperlichen und geistigen Verfassung.
Denken wir nur an Worte, wie, Wunderkind, Frühreife, Spätstarter, Wilde, Heiden, Unkultivierte und ähnliches.
Eine Bildung, gleich welche, ist jedoch ohne die Bildung von Sozialkompetenz nur die Hälfte wert.
Hier möchte ich als Vergleich das Deutsche, Bundesrepublikanische, Bildungssystem nehmen.
Knarrend vor Starrheit, wie trockenes, totes Eichenholz, dem Verfall preisgegeben durch Pilz- und Schädlingsbefall.
Mehr Lebensnähe, Flexibilität, Individualität und Sozialkompetenz könnte diesem Bildungssystem, dem und den Menschen, als auch der Republik selbst, wirklich sehr gut tun.
Wenn diejenigen, die für diesen Zustand verantwortlich sind, nichts Besseres zu tun haben, als sich gegenseitig die Schuld dafür zu zuweisen, ist es an der Zeit darüber nachzudenken eine Alternative zu schaffen.
Die Binistisch Vereinigung e. V. bezeichnet sich auch als Schutzgemeinschaft,
eine Schutzgemeinschaft durch Bildung.
Denn nichts nützt und schützt einen Menschen mehr, als Wissen und Können, also Bildung.
Eine Schutzgemeinschaft die nicht nur alle Hindernisse umgeht, sondern sich nach dem sinnvollsten Weg ausrichtet und das ist das:

Alte und neue, perfekte System zur Bildung.
Weiter: Grundregeln

Engagement eigenes