- Binismus -

- Praxis -

- Zeit und Raum 1 -

Die Energie der Zeit kann nicht entstehen und von daher auch nicht vergehen.
Sie ist halt "ewige Zeit." Und doch beginnt und endet sie mit der Frequenz der Lichtgeschwindigkeit.
(Diese Lichtgeschwindigkeit der Zeit-Frequenz ist die Frequenz, welche man, mit geeigneten Geräten, wahrnehmen können müsste!)
(Man denke hierbei, bitte, an das Hintergrund-Geräusch im All, welches "Wissenschaftler" als "Echo" des ”Urknalls” deuten)

Die Zeit-Frequenz (Vibration) ändert sich so im binären Sinn der Ausgewogenheit,
zwischen
Zukunft und Vergangenheit mit Lichtgeschwindigkeit! (299.792.458 */s)
Lichtgeschwindigkeit ist die natürliche Grundgeschwindigkeit reiner Energie. Z. B. der Elektrizität!
(Starre Fotos erwachen, für uns Menschen, zum Leben durch eine Bildfrequenz von 16 Bildern */s!)

Diese ausgewogene, binäre Grundlage der Zeit von Zukunft und Vergangenheit ist die
Voraussetzung zur weiteren
Entwicklung eines Raumes. Ebenfalls mit Lichtgeschwindigkeit.
Völlig ohne den berühmten Ur-Knall, weil, eine beständige Wandlung!
Diese ausgewogene, binäre Grundlage der Energie von Zeit und Raum ist wiederum die
Voraussetzung für eine weitere
Entwicklung mit Lichtgeschwindigkeit zu:
Zeit-Energie-Frequenz-Teilchen = Elementarteilchen.

(Womit auch der Begriff ”Teilchen” etwas verständlicher wird.)

Mit diesen Elementarteilchen entfaltet diese, göttliche, schöpferische Energie, im Laufe der Zeit
und auf der Basis von Ausgewogenheit und im Sinne von Versuch und Irrtum ihre Möglichkeiten,
der Bildung, Erschaffung, von Materie!
Und nach dem Vorbild dieser archaischen, schöpferischen Energie, wird,
über alle
Entwicklungsstadien (evolere) hin, so auch die Erschaffung von lebenden
als auch
vernunftbegabten Wesen ermöglicht.
Und so auch des
Homo sapiens dieser, unserer Welt.
Wobei es allerdings noch ein weiter Weg ist,
vom vernunftbegabten Homo sapiens, hin zum, von Vernunft geleiteten Homo sapiens!
Denn ... Der Mensch (unserer Weltzeit) denkt, in der Regel, nicht logisch, sondern (noch überwiegend) psychologisch.

Und dass es so ist, wie es ist, deutet klar darauf hin, dass mehr Bildung nottut!!!

Engagement eigenes